Stoffwechselcenter

Gesundheitsangebote

„Speck-weg-Paket“

Stoffwechselcenter Gewichtsmanagement HUR Trainingsgeräte

Wichtige Grundlage: Grundumsatz erhöhen

Viele Übergewichtige wundern sich, warum sie trotz Bewegung und normalem Essverhalten kein Körperfett abbauen. Erste typische Reaktion: Ich muss jetzt mehr joggen, Nordic Walken oder Rad fahren, um abzunehmen! Das Problem dabei: ausdauerbetonte Aktivitäten tragen nur 10 % zum täglichen Kalorienverbrauch bei. Die Wirkung ist somit minimal. Meist ist der Stoffwechsel – also der Kalorien-Grundumsatz – zu niedrig und die Energiebilanz ausgeglichen bzw. negativ. Einen besseren Hebel bietet die Erhöhung des Kalorien-Grundumsatzes. Dieser wirkt 24 Stunden und verbrennt circa 70 % der täglichen Energie. Der einzige wissenschaftlich fundierte Weg, um dem Grundumsatz zu erhöhen, ist dabei der Aufbau von Muskelmasse.

Angebote zur Bestimmung des Kalorien-Grundumsatzes

Mit der Körperanalysewaage von Tanita lässt sich der energetische Grundumsatz messen. Dies geschieht zusammen mit der BCA Software von HUR. Nach nur wenigen Minuten erhält man ausreichende und exakte Ergebnisse. Neben dem Grundumsatz werden auch Muskel- und Fettmasse, viszerales Fett, Körperwasser und die Verteilung der Werte im Körper ermittelt. Die BCA Software bereitet die Daten graphisch auf und wertet die Ergebnisse aus.

Fazit: Kraftsport ist der Hebel

… und nicht ausschließlich Ausdauersport alleine. Dabei empfiehlt sich folgende Vorgehensweise:

  • Kalorien Grundumsatz niedrig: 80 % Kraft-, 20 % Ausdauersport
  • Kalorien Grundumsatz mittelmäßig: 50 % Kraft-, 50 % Ausdauersport
  • Kalorien Grundumsatz hoch: 25 % Kraft-, 75 % Ausdauersport
Gewichtsmanagement HUR Trainingsgeräte Stoffwechselcenter

Vorgehensweise bei der Kundenbetreuung

  • Erstberatung: Klärung der Ist-Situation
  • Bisherige Aktivitäten, Sport, Beruf, Freizeit
  • Essverhalten klären: Kalorienbomben ermitteln
  • Gewicht ermitteln
  • Ziele besprechen: Wieviel abnehmen in welcher Zeit?
  • Vor Grundumsatzmessung erst die Bedingungen für genaue Messung besprechen.
  • 2. Termin vereinbaren
  • Im 2. Termin Grundumsatzmessung mit Tanita-Körperanalysewaage durchführen.
  • Beim Essverhalten lediglich eine Kalorienbombe streichen.
  • Je nach Ergebnis Trainingsplan erstellen und Kunde in die Benutzung der Trainingsgeräte einweisen: Mindestens 3x Training/Woche
  • Muskelaufbautraining bedeutet: max. 10 – 12 Wiederholungen bei 80 % des 1 RMax.
  • Nach 6 Wochen Wiederholungstest durchführen
  • Je nach Ergebnis Essverhalten weiter anpassen. Gegebenenfalls eine weitere Kalorienbombe streichen.
  • Trainingsplan an neue Situation anpassen

Gewinn-Kalkulation

Beispiel einer statischen Investitionsrechnung:
  • Anschaffung der Körperanalysewaage MC 780 MA: 6800 €*
  • Paketpreis (Test, Training, Retest): 110 €*
  • 5 verkaufte Pakete/Monat
  • Ergebnis: 1340 € Gewinn/Jahr*
  • Umsatzrentabilität: 22,3 %*

Perspektive

  • Nach Ablauf des Pakets (6 Wochen) Übernahme des Kunden in eine feste Mitgliedschaft!
    Bei positivem Retest ist das besonders einfach.

Bewährtes HUR Konzept zum Gewichtsmanagement

Gewichtsmanagement HUR Trainingsgeräte Fitnessgeräte

Das zuvor beschriebene „Speck-weg Paket“ wird in vielen Physiopraxen eingesetzt und hat sich dort im Alltag bewährt.

Es dauert 3 Monate und startet mit einer Körperanalyse und einer Analyse des Ernährungsverhaltens. Als Berechnungsgrundlage gehen wir dabei von einer dauerhaft bestehenden Gruppe mit je 8 Teilnehmern aus. Die Erstberatung kostet 90 €*, die Retests 30 €*. Je Gruppentraining werden 7,50 €* berechnet. Es finden drei Trainingseinheiten pro Woche statt. Voraussetzungen: Die vorhandenen Geräte aus dem Konzept „KGG“ (6 Trainingsgeräte) und „§20-Kurse“ (2 Trainingsgeräte) werden um einen Test- und Beratungsbereich erweitert (detaillierte Infos dazu hier >>>).

Qualifikation
  • Eine Ausbildung zum Physiotherapeuten oder Sportlehrer bzw. Fitnesstrainer genügt. Kenntnisse hinsichtlich einer gesunden Ernährung sollten vorhanden sein.

     

Wirtschaftlichkeit
  • Bei einer Investition von etwas mehr als 120.000 € können Sie mit allen 4 Theragil-Plus Modulen zusammen einen Umsatz von ca. 90.000 € erwirtschaften. Bei diesem Umsatz erzielen Sie einen möglichen Jahresgewinn von ca. 30.000 €.

    Stand 2021
  • * Alle aufgeführten Berechnungen sind beispielhaft (Stand 2021) und können bei Ihnen ggf. anders aussehen.
    Gerne kalkulieren wir die Wirtschaftlichkeit Ihres geplanten Trainingsbereiches mit aktuellen Werten und den bei Ihnen vorhandenen Kostensätzen individuell durch.

Jetzt Angebot anfordern

Mehr Informationen zu anderen THERAGIL PLUS-Modulen:

Training an Rudergerät

Modul 1

Gerätegestützte
Krankengymnastik (KGG)
§20 Kurskonzepte für Präventionskurs in der Physiotherapie Praxis

Modul 2

§20-Kurskonzepte
Zirkeltraing mit HUR SmartTouch Krafttrainingsgeräte, verschiedene Zielgruppen, Senioren, Gesunderhaltung, Prävention, Reha

MODUL 4

Freies Training im Bereich
für Selbstzahler
integrierte medizinische Konzepte bei HUR SmartTouch

zu Modul  4

Freies Training mit
medizinischen Konzepten

Modul 5

Betriebliche Gesundheitsförderung